#fogdt bietet Klärung, Tipps und Hilfsmittel für die öffentliche Hand im digitalen Wandel.

#fogdt startet erstens mit einer Leseliste zu bewährten Praktiken dreier zentraler Tätigkeiten: Führen, Können und Tun.

#fogdt ist zweitens ein Blog mit Präsentationen und Publikationen zu ausgewählten Themen des digitalen Wandels unseres Staates.

Ich teile gerne und hoffe, Sie wissen es zu schätzen.

Schön sind Sie hier, Ihr

Andreas Amsler

andreas-amslerIch arbeite seit über 10 Jahren an der Schnittstelle von Technologie, Gesellschaft und Staat, einst als Mitgründer des Politik-Startups Politnetz, seit 2011 im Vereinsvorstand von OpenData.ch, von 2011–2017 als Civic/GovTech-Spezialist bei der Internet-Agentur Liip und seit 1. März 2018 als Leiter der Fach- und Koordinationsstelle für ‚Open Government Data‘ des Kantons Zürich.

Bei Liip fokussierte ich auf Beschaffungen der öffentlichen Hand, klärte in Projekten Bedürfnisse von Nutzern und Anspruchsgruppen, priorisierte Anforderungen, baute effektive digitale Transaktionen und entwickelte diese iterativ weiter – wie zB. opendata.swiss und data.stadt-zuerich.ch. Mein Engagement für den Kanton Zürich erlaubt es mir, auf noch nähere Weise für eine staatliche Organisation zu arbeiten als je.

Meine These ist: Eine Organisation, die ihre digitalen Dienste nachhaltig verbessern will, muss strategisch in drei Bereiche investieren: intern in die eigene digitale Kompetenz, extern in die modulare Beschaffung von ICT und insgesamt in ein auf Daten gestütztes, iteratives Vorgehen.

Folgen Sie mir auf Twitter @andreasamsler und LinkedIn linkedin.com/in/aamsler.

Auch auf Ihre Nachricht per E-Mail freue ich mich.